Mantrailing
   

Flächensuche
Trümmersuche
Mantrailing
Gehorsam
Geräte
Hundeführer
 
Voraussetzungen
 
Prüfungen
 

Geschichte der Rettungshunde


 

Mantrailing

Ein Mantrailer-Hund verfolgt die individuelle Geruchsspur einer vermissten Person. Im Gegensatz zum Fährten (Tracking) folgt der Hund dabei nicht den Bodenverletzungen, sondern den Geruchspartikeln die der Gesuchte hinterlassen hat. Dabei kann der Hund dem Gesuchten auf dessen Spur oder auch viele Meter davon versetzt folgen, je nach Gelände, Wetterlage oder individuellen Präferenz des Hundes. Der Hund kann diesen individuellen Geruch von allen anderen auf ihn einwirkenden Gerüchen unterscheiden (scent descrimination) und damit dem gesuchten Menschen auch durch Menschenansammlungen z.B.in Flughäfen und Bahnhöfen, Einkaufzentren, aber auch durch Feld und Wald folgen.